Bild 1

"Mit Bio kann man
Geld verdienen"

Wollen Sie es genau wissen?

Hier erfahren Sie mehr

Bild 1

"Bio eröffnet
Wachstumschancen"

Wollen Sie es genau wissen?

Hier erfahren Sie mehr

Bild 1

"Mit Bio
nachhaltig im Trend"

Wollen Sie es genau wissen?

Hier erfahren Sie mehr

Bild 1

"Bio ist die Landwirtschaft
der Zukunft"

Wollen Sie es genau wissen?

Hier erfahren Sie mehr

  • Navigation

Ökolandbau & Fakten

Der biologische Landbau ist nicht, wie oft behauptet die Landwirtschaft der Vergangenheit, nur weil auf Betriebsmittel, wie chem. synthetischer Dünger und Pestiziden, verzichtet wird. Genau diese Betriebsmittel sind nur unter einem hohem Einsatz von Energie und Erdöl produzierbar und schaden somit unserer Umwelt (z.B. Nitratbelastung von Wasser, Eutrophierung von Gewässern).

Der biologische Landbau arbeitet vor allem mit dem Boden und der Lebewesen in ihm. Wussten Sie, dass in einer Handvoll Erde 10 Milliarden Lebewesen leben?

Leitbild im Ökobetrieb ist ein möglichst geschlossener Betriebskreislauf. Das heißt: Auf dem Acker erzeugte Pflanzen finden teilweise Verwendung als Viehfutter, ein anderer Teil wird zum menschlichen Verzehr verkauft. Tierdung sowie pflanzliche Abfälle gehen frisch oder kompostiert zurück auf den Acker.

Eine wichtige Komponente um Stickstoff in den Boden zu bekommen, ist der Anbau von Leguminosen. Sie binden mit Hilfe von symbiontischen Bakterien Luftstickstoff und bringen dann den notwendigen Stickstoff in den Betriebskreislauf. Außerdem können organische Dünger von anderen Ökobetrieben zugekauft werden.

Diese und weitere Informationen können Sie hier erfahren.

So funktionert bio

Ökolandwirtschaft - was ist anders?

Bei der Umstellung eines landwirtschaftlichen Betriebes können einige kleine aber auch größere Änderungen nötig sein. Hier finden sie eine Übersicht über einige Änderungen je nach Bereich (Marktfruchtbau, Tierhaltung usw.)

Mit Bio ist kein Geld zu verdienen?

Nach einer Umstellung muss der Betrieb aus ökonomischer Sicht mindestens genauso gut dastehen wie vor einer Umstellung. Mehr zu betriebswirtschaftlichen Daten finden Sie hier.

Sie wollen ihren Deckungsbetrag berechnen? Nutzen Sie diesen Online-Service der LfL Bayern.

Bio-Kontrolle - was kommt da auf einem zu?

Einmal pro Jahr kommt eine Kontrollstelle auf den Hof und überprüft ob die EG- Bio- Verordnung und evetuelle Verbandsrichtlinien eingehalten werden.

Prinzipien des ökologischen Landbaus

Der ökologischen Landbau wir häufig mit Schlagworten, wie geschlossener Betriebskreislauf, artgerechte Tierhaltung oder Bodenfruchtbarkeit in Verbindung gebracht. Hier erfahren Sie was sich hinter diesen Begriffen verbirgt...

Zahlen und Fakten

Zahlen, Daten, Fakten zur Bio-Brache

Der Bund ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) veröffentlich jährlich Fakten rund um den Biolandbau.

Hier erfahren Sie mehr...

Bio-Anbaufläche weltweit gestiegen

Die Internationale Vereinigung Ökologischer Landbaumethoden (IFOAM), das Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) und die Stiftung Ökologie & Landbau (SÖL) präsentieren jedes Jahr im Februar auf der Messe "BioFach" in Nürnberg Zahlen und Fakten zum weltweiten Ökolandbau. Grundlage dafür ist die jährlich aktualisierte Studie "The World of Organic Agriculture. Statistics and Emerging Trends".
Im Vergleich zum Vorjahr nahm die Biofläche 2009 weltweit erneut um insgesamt 2 Millionen Hektar zu. Das größte Flächenwachstum fand in Europa statt - hier legte die Biofläche um eine Million Hektar oder um zwölf Prozent zu. (Quelle:www.organic-world.net)

Umsatz von Ökolebensmitteln gestiegen

Nach zwei Jahren mit sehr niedrigen Wachstumsraten stieg der Umsatz mit Bioprodukten im Jahr 2011 um neun Prozent. Nach einer angepassten Erhebungsmethode des von der AMI (Agrarmarkt Informations-GmbH) initiierten "Arbeitskreis Biomarkt" auf Basis von GfK (Gesellschaft für Konsumforschung), Nielsen und der Kommunikationsberatung Klaus Braun stieg der Bioumsatz 2011 von 6,02 (2010) auf nun 6,59 Milliarden Euro.(Quelle: www.oekolandbau.de)